Haberdere, mein Name ist Roland,  meine Freunde nennen mich „Bolend"

Geboren wurde ich in Burglengenfeld, am 21.10.1981 und bin im Kinderheim Kallmünz aufgewachsen, was leider nicht nur positive Erfahrungen und Erlebnisse brachte.

Doch trotz der Herausforderungen, sich mit mit gleichaltrigen zu messen oder von den Älteren ständig gehänselt zu werden, wurde aus mir ein ganz stattlicher Mann, den es dann mit 17 Jahren nach Regensburg verschlug, um dort seine "erste" Ausbildung zum Metzger zu beginnen. Anscheinend war der Beruf des Metzgers aber nicht das meinige, da ich nach 1,5 Jahren  den Metzger an den Nagel hing.

 

Nach mehreren Schnupper Praktika´s und Berufserfahrungen, die ich dann während meiner Feierzeit absolvierte, blieb ich schließlich bei dem Beruf Koch hängen.

Hier blühte ich förmlich auf und erfreute mich an dem Wissen, das ich über meine Ausbildung im Hagens Auberge mir aneignen durfte.

Nach meiner Ausbildung ging der Weg noch eine Weile in die System Gastronomie, um mir die nötige Kassenerfahrung anzueignen, die ich später als Verkäufer im Discounter bei Lidl viele Jahre unter Beweis stellen durfte.

Meine besser Hälfte, Christiane, lernte ich im September 2008 durch meinen damaligen besten Freund kennen, wofür ich Ihm bis heute sehr dankbar bin, auch wenn sich unsere Wege getrennt haben. Diese wundervolle Frau habe ich dann am 09.09.2016  schließlich geheiratet.


Meine Hobbys sind fotografieren, Musik hören & auflegen bzw. kreativ mixen, Fitness & gesunde Ernährung, aber auch technische Basteleien machen mir viel Freude.

Ende Oktober 2018 erhielt ich leider die Diagnose Multiple Sklerose, was mein Leben mal ganz gelinde gesagt, total auf den Kopf gestellt hat.

Mit vielem haben meine Frau und ich uns über die Jahre herumgeschlagen, doch damit hatte wirklich niemand gerechnet.

 

MS ist leider eine unheilbare Autoimmunerkrankung, die man im besten Fall verlangsamen bzw. zum Stillstand kommen lassen kann.

Deswegen schaue ich mittlerweile auf eine gesunde Ernährung, sowie regelmäßig sportliche Aktivitäten in meinem Alltag zu integrieren!

Dadurch ist leider nicht mehr ganz so viel Zeit geblieben, um meiner liebsten Tätigkeit, dem Online Gaming nachzukommen!

Titel wie früher Guild Wars, dann World of Warcraft, Grand Theft Auto, The Crew, sowie Diablo3 in den Seasons, sowie Watch Dogs Legion, erobern doch schnell mein  Herz, wenn es darum geht Spaß zu haben.

Schließlich stellt sich nun aber die Frage, was zum Geier hat dies alles mit "Verrückt aber Glücklich ( V-a-G )" zu tun?


Kurzum, als ich damals mit meiner besten Online Freundin Diana Czichy zusammen eine Gilde in WoW errichten wollte, brauchte es  einen Namen für diese Community, in die sie sich über die Jahre hinweg, weiter entwickelt hat.


So ward also am 03.07.2010  "VaG" geboren!

Immer mehr Leute fanden wir über die Jahre, die sich uns anschlossen.

Ein ganz besonderes Lob an dieser Stelle an die Admins und Offi´s, die mir all die Jahre die Treue gehalten haben und mich bis heute unterstützen. Natürlich funktioniert so eine tolle Gemeinschaft nicht ohne Mitglieder, wovon uns viele bis heute erhalten blieben, trotz Server Umzüge wie zum Beispiel, unser Gildenumzug von Teldrassil auf Thrall in World of Warcraft.

 

Deswegen möchte ich mich bei Euch allen herzlichst bedanken, die diesen Weg mit mir zusammen gegangen sind.

2020 begann ich dann mit der Community Seite und dem Versuch, ein Web Radio zu integrieren. Leider fanden sich hier einfach zu wenig Begeisterte für dieses Projekt, weswegen es aufgrund zusätzlich laufender Kosten eingestellt wurde.

Für unsere Community- /Selbsthilfegruppen Mitglieder, gibt es Samstags die Möglichkeit von 10-12 Uhr, kostenlosen Support zu erhalten. Dort  könnt Ihr dann Eure Windows / Android Probleme klären bzw. beheben lassen. Mehr dazu lesen...

Auf Grund der anhaltenden Pandemie von Covid 19, hatte ich Anfang des Jahres beschlossen, Selbsthilfe, online anzubieten. So entstand auch unsere eigene Selbsthilfe Gruppe Verrückt aber Glücklich (Depressionen)
( benötigt wird Kamera & Mikrofon )

Da dieses Thema Pandemie uns immer mehr in die digitale Welt 
drängt, werde ich den Bereich Selbsthilfe „Online" weiter ausbauen und mich dafür stark machen, da hier einfach auch viel Potenzial für Patienten steckt, denen es nicht so leicht fällt, vor die Türe zu gehen um so regelmäßig an „vor Ort" Gruppen Treffen teil zu nehmen.


Um nichts mehr zu verpassen, am besten die RSS URL abonnieren oder für den Newsletter eintragen.
So seid Ihr immer aktuelle informiert, wenn es neue Beiträge auf Verrückt aber Glücklich gibt.

In diesem Sinne

Viel Spaß

MfG Bolend
 

 geschrieben 20. Okt. 2020

 upgedatet    20. Juni 2021

Avatar.png